Whistleblowing

Was ist Whistleblowing?

"Whistleblowing" ist ein englischer Ausdruck und bedeutet - inhaltlich übersetzt - so etwas wie "etwas aufdecken" oder "Hinweise geben". In den traditionell englischsprachigen Ländern, in denen demokratische Werte schon viel länger gelebt werden als bei uns, gehört der professionelle Umgang mit Problemen, Missständen und Gefahren nicht immer zum Alltag, ist aber grundsätzlich akzeptiert. In Deutschland wird dies als Hinweisgebung übersetzt.

Wer ist ein Whistleblower?

Hinweisgeber sind Menschen, welche Gefahren für Mensch und Umwelt oder gesetzeswidrige bzw. regelwidrige Handlungen des Unternehmens oder einzelner Mitarbeiter melden.

Logo Whistleblower Service

Warum muss ein Hinweisgeber geschützt werden?

Der Schutz der Whistleblower, der Beschuldigten und anderer Beteiligter muss gewährleistet sein.

  • Mitarbeiter haben oftmals Angst, auf Rechtsverstöße im Unternehmen hinzuweisen
  • Oft müssen sie mit Nachteilen rechnen, wenn sie z. B. einen Kollegen einer Straftat bezichtigen oder Missstände im Unternehmen aufzeigen
  • Solche Arbeitnehmer sind dem Arbeitgeber „ein Dorn“ im Auge
  • Erleidung von Mobbing bei Erhalt des Arbeitsplatzes
  • Straftaten können bei Schweigen nicht aufgedeckt und verfolgt werden
  • Der Gang an die Öffentlichkeit kann im schlimmsten Fall zur Kündigung führen

Welche Richtlinien sind gültig?

Seit dem 17. Dezember 2021 hat die EU-Whistleblower-Richtlinie (Richtlinie 2019/1937) ihre Gültigkeit.

Die EU-Richtlinie muss von den einzelnen Mitgliedsstaaten umgesetzt und in nationales Recht gegossen werden. Definiert sind Ziele und Mindestanforderungen, welche umgesetzt werden sollen.

Ihr Unternehmen hat über 250 Mitarbeiter oder ist eine öffentliche Einrichtung? Dann gelten diese Richtlinien bereits jetzt.

Unternehmen in Deutschland mit einer Mitarbeiterzahl von 50 bis 249 Mitarbeiter, haben eine Schonfrist bis zum 17. Dezember 2023, ein Hinweismanagementsystem einzuführen.

 

Wir raten zu schnellem Handeln...

Für Behörden gilt die Richtlinie bereits jetzt, auch ohne Ablauf der oben genannten Frist. Die neue Bundesregierung treibt das Thema voran. Daher raten wir dazu, bereits jetzt das Thema entsprechend anzugehen und umzusetzen.

In welchen Bereichen schützt die EU-Richtlinie Whistleblower?
  • Öffentliches Auftragswesen, inklusive der Vergabe staatlicher Konzessionen
  • Datenschutzrecht
  • Binnenmarktregulierung, inklusive Wettbewerbs-, Beihilfen- und Körperschaftssteuerrecht
  • Regulierung des Finanzdienstleistungssektors, inklusive der Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
  • Produkt-, Verkehrs- und Lebensmittelsicherheit
  • Umweltrecht
  • Gesundheitsrecht
  • Verbraucherschutzrecht

Was bringt Ihnen unser Hinweismanagementsystem / Whistleblower Service?

  • Es wird Mitarbeitern oder externen Personen erleichtert, Missstände zu melden. Mit der Implementierung eines Hinweismanagementsystems können Verstöße präventiv angegangen und vermieden werden
  • Möglichkeit Fehlverhalten frühestmöglich zu erkennen und zu vermeiden
  • Einhaltung der Richtlinien und Verfahren der Organisation sowie der gesetzlichen und sozialen Verpflichtungen sicherzustellen
  • Personal zu gewinnen und zu halten, welches sich den Werten der Organisation und der Organisationskultur verpflichtet fühlt
  • Ein wirksames Hinweismanagementsystem schafft Vertrauen in die Organisation
  • Eine Kultur der Offenheit, Transparenz, Integrität und Verantwortlichkeit zu fördern

 

Welche Möglichkeiten haben Sie, Ihr Hinweisgebersystem aufzubauen?

  • Hotline
  • Postweg
  • Briefkastensystem
  • eine Vertrauensperson im Betrieb einbinden
  • externe Meldeportale wie unsere Whistleblower Service App
  • Gang an die Öffentlichkeit

Sie können auch unsere Whistleblower Service App als externe Lösung Ihren Mitarbeitern anbieten. Mit unserer Komplettlösung sind Sie datenschutzkonform im Umgang mit dem Hinweisgeberschutzgesetz und sparen Ihre Ressourcen.

 

Wir bieten Ihnen:

Symbolbild Unterstützung bei der Einrichtung in Ihrem Unternehmen

Unterstützung bei der Einrichtung in Ihrem Unternehmen

Symbolbild Erstsichtung und Selektion von Meldungen

Erstsichtung und Selektion von Meldungen

Symbolbild Überwachung der fristgerechten Bearbeitung

Die Überwachung der fristgerechten Bearbeitung

Symbolbild: Übernahme der Kommunikation mit dem Hinweisgeber

Übernahme der Kommunikation mit dem Hinweisgeber

Symbolbild Mustervorlagen für Ihre Mitarbeiter und Geschäftskunden

Mustervorlagen für Ihre Mitarbeiter und Geschäftskunden

 


Sollten Sie Fragen zu unserem Whistleblower Service haben oder ein unverbindliches Angebot wünschen, wenden Sie sich gerne direkt an folgende Ansprechpartnerinnen:

Jandra Bonefaß
Jandra BonefaßWhistleblowerberaterin
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 91 22 / 6 93 73 02

Andrea Prinz
Andrea PrinzBeauftragte für Hinweisgebersystem nach EU-Richtlinie
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 91 22 / 6 93 73 02